Die #Wohnungssuche ohne #Vorurteile…. #Familien in #Dortmund #Bundesweit #wirwollenwohnen #BezahlbarenWohnraum

Wir begrüßen die derzeitigen Aktivitäten des Bündnisses „Wir wollen wohnen“ aber auch die großen Planungen der Mieterinitiativen Bundesweit, woran auch wir uns mitbeteiligen. Dies wichtig und richtig ist.

Aber jetzt kommen wir zu dem Thema was echte Brände auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt auslösen tut. Bezahlbaren Angemessenen Wohnraum, Ob Alleinerziehende, Rentner, ob Studenten, Familien. Die Ergebnisse bleiben die selben. Die Wohnungssuche ist ein Kampf zwischen haben und nichts haben.

Das betrifft nicht nur Dortmund sondern viele Städte. Eine Wohnung zu finden ist ein riesen nerven Krieg zwischen Verzweiflung und Vorurteilen und Diskriminierungen. Der Wohnraum ist kostbarer den je. Vermieter wissen das ganz genau für sich zu nutzen.

Wohnungen sind in Dortmund da aber nicht für Familien mit 4+ Kindern. Denn Vermieter wollen lieber Alleinstehende auf 120qm zb. Viele Familien bieten sogar mehr Geld um so eine größere Chance zu haben. Leider haben sie dann trotzdem keine Chance. Zum Beispiel bei EBay Kleinanzeigen, findet man mehr Suchanzeigen, als Wohnraum. Dazu sind Familien schon so verzweifelt und bieten Gelder dafür das Sie die Wohnungen haben können. Das Problem ist nicht, das keinerlei Wohnraum für die ein, oder Andere Familie da wäre. Die Faktoren des Angespannten Marktes kommen noch hinzu.

Sondern die Tatsache, das Vermieter bei einer 5 Zimmer mit 125qm Wohnung oft sagen, nein da können maximal 4 Personen wohnen. Dabei hat eine 5 Köpfige Familie angefragt.

Oder bei einer 7 Köpfigen Familie ist die Erfinder Kunst der Vermieter noch besser da passt schon bei einem Haus von 170qm mit 7 Zimmern keine 7 Köpfige Famile rein. Oder leider passen sie nicht in unsere Klientel. Oder die Zimmer seien zu klein. Dabei sind sie teilweise über 20qm groß. oder oder oder in Sachen Ausreden könne man ein Buch schreiben. Einige Vermieter in Dortmund scheinen das Wort Diskriminierung nicht ganz verstanden zu haben, dazu kommen noch andere Äußerungen oder Aussagen die nich nett sind.

Familien in Dortmund wollen Wohnen, nicht in solchen Zuständen die an ein Basar erinnern. Hast was kriegst Wohnraum, haste nix kriegst nix schon gar kein Wohnraum. Der der mehr bietet, am besten keine Kinder hat, kann eine 125qm Wohnung haben sofort.

Rentner in Dortmund, und Bundesweit können sich kaum noch ihre Wohnungen leisten. Dazu Menschen mit Köperlicher Einschränkungen, für sie gibts garnichts Bezahlbares auf dem Markt unverständlicherweise.

Studenten müssen in völlig überteuerten Wohnungen leben, oder in RestpostenWohnungen, Alleinerziehende mit nur 2 Kindern, haben gleich ein Ruf weg, ohne meist was dafür zu können. Auch diese müssen auf viel kleinere Wohnungen umsteigen die meisten dann auch noch Mängel beinhalten.

Dazu wo sind die Familien freundlichen Vermieter hin ? ob Dortmund oder Ander Städte ?.

Bericht von Marco Krieg MieterIniDo