Kein #Sicherheitsdienst, keine #Absperrungen: So einfach ist es in den #Gebäudekomplex zu gelangen Geräumtes #Hannibalhochhaus in #Dortmund: Diebe klauten dieser Frau die Sachen aus gesperrter #Wohnung

Ex-Bewohnerin dachte, ihr Hab und Gut sei hier sicher

Steffi Grunwald hat fünf Jahre im Hochhauskomplex Hannibal II in Dortmund gewohnt. Genau wie über 750 andere Menschen musste sie im Jahr 2017 ihre Wohnung räumen.Doch weil ihre Ersatz-Wohnung viel kleiner ist als die alte, hat sie im Hannibalhochhaus viele Sachen zurücklassen müssen. Sie dachte, ihr Hab und Gut sei hier sicher verstaut. Allerdings haben Diebe nun ihre Wohnung leergeräumt. Wie einfach der Zugang in das Gebäude für diese Diebe gewesen sein muss, zeigen wir im Video oben.

INTOWN SAGT

Stellungnahme bei RTL

Mieterverein Dortmund kritisiert Sparmaßnahmen

RAINER STÜCKER MIETERVEREIN DORTMUND

Für die Verwüstungen im Keller, in den Fluren und die Diebstähle aus den Wohnungen hat der Mieterverein Dortmund eine einfache Erklärung. „Wir haben das Gefühl, dass der Eigentümer da spart“, erklärt Rainer Stücker vom Mieterverein Dortmund. Alles, was den Mieter betreffe sei dem Eigentümer nicht wichtig.

Zum Bericht mit Video der RTL.de

%d Bloggern gefällt das: